AUGUST FÖRSTER FLÜGEL

Technische Daten / Details


 

Resonanzboden / Rippen

Speziell getrocknet und geformt aus ausgesuchter, feinjähriger Gebirgsfichte, Rippen in die Rast eingelassen um eine bestmögliche Klangausbreitung und Resonanz in allen Tonlagen zu erzielen

Rast

laminierter Bucherahmen, mit Buche und Fichte verleimte Rastenspreizen durch Buchedübel befestigt garantieren eine gute Verwindungssteifigkeit

Stege

Stege aus sorgfältig ausgewähltem Bergahorn sorgen für eine gute Klangübertragung auf den Resonanzboden

Gussplatte

Sandform-Guß aus spezieller Eisenlegierung zur optimalen Aufnahme der Saitenzugspannung

Mechanik

Marke "Renner" aus europäischer Weißbuche für eine lange Lebensdauer und Funktionsgarantie

Hammerköpfe

Marke "Renner" vernietet und speziell intoniert für den einmaligen August Förster Klang

Klaviatur

Marke "Laukhuff" mit Tasten aus feinjähriger Fichte, individuell ausgewogen für eine gleichmäßige Spielart

Stimmstock

aus 19-lagiger kreuzweise verleimter Buche Schichten Marke "Delignit" für einen festen Sitz der Stimmwirbel

Stimmwirbel

Deutsche Stimmwirbel Marke "Diamant"

Saiten

aus "Röslau" Draht, Basssaiten im Werk gesponnen

Weitere Besonderheiten

Tastenklappenbremse
Flügel-Füße mit eisernen Bajonettverschlüssen
Messing Beschläge
Messing Fussrollen
Sostenuto Pedal
Ebenholz Obertasten

Bei Modell 215:
Hammerköpfe der Firma "Abel"

Bei Modell 275 "Super Mondial":
Ivolan Tastenbelag
© 2014 AUGUST FÖRSTER